Bauanleitung

Geobretter

Die Geobretter Bauanleitung setzt bestimmtes Material voraus, dass vor einem Bauvorhaben des Geobretts unbedingt anzuschaffen ist. Hierfür empfiehlt sich der Gang in einen nahegelegenen Baumarkt mit Holzabteilung. Für das Geobrett ist ein Holzbrett in quadratischer Form notwendig. Geeignet ist hier eine Sparnplatte, da diese besonders günstig ist und sich leicht zuschneiden lässt. Den Schnitt kann man in den meisten Holzabteilungen direkt ohne Anmeldung machen lassen, so dass das Brett direkt in den geeigneten Maßen (30 x 30 cm) mitgenommen werden kann.

Ebenfalls benötigt man noch Nägel oder Schrauben. Die Zahl hängt von den Formen ab, die man mit dem Geobrett bilden möchte. Gemäß der Geobretter Bauanleitung sollte man jedoch bei jüngeren Kindern darauf achten, diese nicht mit dem Geobrett zu überfordern. Hier empfiehlt sich die Bildung eines kleinen Geobretts mit 9 Nägeln. Eine Grenze nach Oben ist dahingegen bei etwa 25 Nägeln festzumachen. Hiermit lassen sich komplexere Formen bauen, die jedoch nicht zu den ersten Übungen des Kindes gehören sollten.

Hat man die notwendigen Utensilien beschafft, muss man letztlich einfach die Nägel oder Schrauben in jeweils gleicher Höhe in das Brett einbringen. Zum Festmachen der Punkte, in denen die Nägel oder Schrauben festgemacht werden müssen, eignet sich das vorzeichnen eines großen Quadrats. Innerhalb dieses Quadrats zeichnet man dann vier kleinere Quadrate, die die Fläche vollständig ausfüllen aber sich nicht überlappen. Will man ein noch größeres Muster, so muss man auch diese kleineren Quadrate nochmals unterteilen. Die Schnittpunkte der einzelnen Geraden bilden dann die Punkte in denen die Nägel oder Schrauben eingebracht werden müssen.

Zur Sicherheit der Kinder sollte man am Ende die Kanten noch abschleifen. Hierfür eignet sich grobkörniges Sandpapier. Je nach Schnitt sollte man sich das Brett genau angucken, damit wirklich an keiner Stelle mehr Holz hervorsteht, an dem sich die Kinder verletzten können. Hat man dies getan, so steht dem Einsatz des Geobretts nichts im Wege.